Bodensee und Bregenzer Festspiele „CARMEN“

Erleben Sie in einer einzigartigen Atmosphäre am Ufer des Bodensees, umgeben von einer beeindruckenden Berglandschaft, die Bregenzer Festspiele. Im Jahr 2018 wird erneut als Spiel auf der Seebühne Georges Bizets Welterfolg „Carmen“ aufgeführt.

Tag 1 – 15.08.2018

Am Morgen starten wir unsere Reise zum nördlichen Ufer des Bodensees nach Friedrichshafen. Bei einer Stadtführung lernen wir diese wunderschöne Stadt mit Alpenpanorama kennen. Am Nachmittag haben wir Zeit für einen Spaziergang entlang der Promenade, bevor es zum Abendessen in unser Hotel geht.

Tag 2 – 16.08.2018

Heute haben wir nach dem Frühstück einen Ganztagesausflug im Raum Bodensee für Sie vorbereitet. Wir überqueren unter anderem den Bodensee und besuchen Konstanz und Meersburg.

Tag 3 – 17.08.2018

Den heutigen Tag lassen wir entspannt angehen. Erst am frühen Nachmittag fahren wir in Richtung Bregenz, um dort mit der Pfänder Panoramabahn einen einzigartigen Rundblick über den gesamten Bodensee und die Alpengipfel Österreichs, Deutschlands und der Schweiz zu haben. Im Anschluss haben Sie Zeit, um in Bregenz gemütlich zu flanieren, bevor wir am Abend in einem Restaurant der Stadt zu Abend essen. Danach ist es soweit - der Höhepunkt unserer Reise erwartet Sie. Die Bregenzer Festspiele mit dem Welterfolg von   Georges Bizets – Carmen, erwartet Sie auf der Seebühne. Für unsere Gäste die keine Karten zu den Festspielen gebucht haben, steht die Zeit frei zu Verfügung, um ggf. gemütlich bei nächtlichen Himmel an der Promenade zu spazieren.

Tag 4 – 18.08.2018

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns vom Bodensee und fahren Landeinwärts in Richtung Ravensburg. Der zentral gelegene Marienplatz ist unser Ausgangspunkt, um die „Stadt der Türme und Tore" bei einer Führung zu erkunden. In der lebendigen Altstadt haben Sie später noch Zeit einen Spaziergang oder Bummel zu unternehmen, bevor wir mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck die Heimreise antreten.

"Carmen"

Oper in vier Akten von Georges Bizet

Carmen, die Zigeunerin, gilt neben Salome als Inbegriff der femme fatale, der männermordenden Frau. José, ein Außenseiter, hat sein geordnetes Leben und seine Verlobte Micaëla hinter sich gelassen, um Carmen zu folgen. Doch diese, der ihre Freiheit so wichtig ist, verlässt ihn schon nach kurzer Zeit für den Stierkämpfer Escamillo. José kann diesen Verlust nicht verkraften. Am Rande eines Stierkampfes treffen alle drei aufeinander. Während Escamillo in der Arena als Sieger gefeiert wird, ersticht José Carmen. 

Im Falle von Schlechtwetter findet eine konzertante Version der Oper in Kostüm, Licht und Maske im Festspielhaus statt. Bei einer Verlegung der Aufführung ins Festspielhaus erhalten Besitzer von Seekarten dann den Kartenwert rückerstattet, wenn die Aufführung auf der Seebühne nicht bzw. nicht länger als 60 Minuten gespielt worden ist.