Erste Hilfe 50+

Der Kurs baut Ängste ab und vermittelt Kenntnisse und Sicherheit, dass sie ihren lieben Angehörige bei einem Notfall helfen können.

Erste Hilfe geht jeden an – natürlich auch Menschen über 50.
Foto: ASB/P. Nierhoff

Unter anderem besteht die Möglichkeit zu üben, wie man eine Person in eine stabile Seitenlage bringt oder wie man eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführt wird. Weiter geben wir ihnen Informationen um bei altersbedingten Notfällen, die durch Diabetes oder Herzinfarkt hervor gerufen werden zu helfen.

In diesen Kursenkonzept „50plus" wird gelernt und geübt, was zu tun ist, wenn Sie als älterer Mensch zu einem Notfall kommen. Häufig bestehen noch immer große Unsicherheiten darüber, was sie z.B. bei einem Unfall machen sollen. Leider hört man oft: „Ich mache lieber nichts, bevor ich etwas falsch mache" – aber gerade bei einem Notfall gilt ganz besonders: „Wer nichts macht, macht alles falsch!"

Die Inhalte, beziehen sich auf Erste-Hilfe-Maßnahmen der veränderten gesundheitlichen Situation der zweiten Lebenshälfte: Sofortmaßnahmen bei Ohnmacht, Bewusstlosigkeit, Stabile Seitenlage, Notruf, Schlaganfall, Herzinfarkt, Diabetes, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Defibrillator für Angehörige

Liebe Interesssierte, wir freuen uns, die oben genannten Themen auch in Ihrem Freundeskreis, Seniorenbeirat und allen ihren anderen Gruppen zu vermitteln – rufen sie uns an, wir freuen uns, ihnen weitere Informationen zu geben.