Notfalltraining in Arztpraxen

Erste Hilfe ist ein Thema, das für jeden relevant ist – in besonderem Maße natürlich auch für Ärzte und das Personal in Arztpraxen.

Teilnehmenden Ärzten werden bei der kassenärztlichen Vereinigung fünf Fortbildungspunkte gutgeschrieben.
Foto: C.Stöcker

Unsere Notfalltrainings umfassen vier Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Das Grundprogramm eines Kurses soll  immer folgende Inhalte umfassen:

  • Reanimationstraining und Vermittlung der für die Praxis relevanten aktuellen ERC-Guidelines zur Reanimation an einem Megacodetrainer (Beutel-Masken-Beatmung)
  • AED-Training
  • Umgang mit Bewusstlosigkeit
  • Stabile Seitenlage

 

 

Je nach Bedarf können unterschiedliche Zusatzbausteine gewählt werden:

  • Fallbeispieltraining
  • Umgang mit allergischen Reaktionen
  • Alternatives Airwaymanagement (I-Gel-Maske, Larynxtubus)
  • Endotracheale Intubation
  • Notkoniotomie
  • Versorgung von stark blutenden Wunden
  • Legen von peripher-venösen Zugängen
  • intraossärer Zugang
  • Kindernotfälle
  • praxisübergreifendes Training
  • Ausstattungsberatung für Notfallkoffer

Außerdem beinhaltet das Training – wenn gewünscht – einen Equipmentcheck. Wir erfüllen natürlich auch weitere individuelle Unterrichtswünsche. Unsere Ausbilder verfügen über jahrelange Erfahrungswerte. Unser Kernangebot: Erste-Hilfe-Grundkurs, Betriebliche Erste Hilfe, Erste Hilfe bei Kindernotfällen, Erste Hilfe 50+, Schulsanitätsdienst, Kinder lernen Erste Hilfe, Erste Hilfe am Hund.