Besuchsdienst

Derzeit sind rund 50 geschulte, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Fachstelle im Einsatz.

Ihnen allen geht es darum, pflegende Angehörige zu entlasten (für 10 Euro pro Stunde; Abrechung über Pflegekasse). Sie betreuen die pflegebedürftigen Menschen für einige Stunden. So gewinnen die pflegenden Angehörigen Zeit für notwendige Erledigungen und Zeit, um sich selbst etwas Gutes zu tun. Die Helferinnen und Helfer treffen sich regelmäßig alle sechs Wochen, tauschen sich aus und nehmen an Fortbildungen teil. Bei diesen Zusammenkünften werden sie von der Fachberaterin Rosi Schmitt begleitet.